Fußball-Abteilung weiht "Players Lounge" ein

 

In enger Kooperation des Hauptvereins mit der Fußball-Abteilung wurde in nur zwei Monaten Umbauzeit ein multifunktionaler Raum geschaffen, der nun den e-Soccer-Spielern regelmäßig als Trainings- und Turnierstätte für das Spielen auf der Konsole nach FIFA18 zur Verfügung steht.

Am 25.05.18 wurde die sogenannte „Players Lounge“ in Anwesenheit zahlreicher Gäste von Komet, der Presse, Vertretern des Hamburger Fußballverbandes (HFV) und natürlich des Vorstandes feierlich eingeweiht.

Unter Bauleiter Erich Talke entstand ein Raum im modernen Stil mit tollen Lichteffekten, so dass die „Players Lounge“ nicht nur der Nutzung durch die e-Soccer-Spielern dient, sondern auch problemlos in einen normalen Besprechungsraum mit Arbeitslicht verwandelt werden kann. Sicherlich wird der Raum auch von unseren Jugendlichen für ihre Sitzungen genutzt werden, und natürlich eignet er sich auch hervorragend für Feiern – inklusive Disco.

Der Schatzmeister des HFV, Christian Okun, stellte fest: „Komet hat mit der „Players Lounge“ die erste spezielle Einrichtung dieser Art im Hamburger Fußballverband geschaffen, vielleicht auch deutlich darüber hinaus. Man wird auf Nachahmer gespannt sein“. Gleichzeitig hob er hervor, dass der Verband sich ganz bewusst für Zweierteams entschieden habe, um den Gemeinschaftssinn und die Kommunikation zu fördern.

Der 1. Vorsitzende von Komet Blankenese Christoph Albrecht brachte bei seiner Rede anlässlich der Einweihung dieses besonderen Raumes zum Ausdruck, dass nach der bisher besten Platzierung der drei Kometteams bei den Hamburger Meisterschaften (Halbfinale) nun bei diesen Trainingsbedingungen der Sieg beim nächsten Mal fest eingeplant sei. Im Weiteren führte er aus, dass der Verein mit diesem Angebot einen Beitrag zur Verstärkung der Jugendarbeit leiste und sich zukünftig verstärkt den Belangen der Jugendlichen widmen werde.

In seiner Dankesrede lobte Fußball-Abteilungsleiter Volker Tausend das finanzielle Engagement des Vereins und die weitsichtige Entscheidung, mit der Schaffung der „Players Lounge“ zugleich in die Zukunft der FTSV Komet Blankenese investiert zu haben.

Für die „Zocker“ an der Play-Station ist eine Stadionkulisse dargestellt worden, die den Namen Conrad ARENA trägt, benannt nach unserem Gerätesponsor Conrad Elektronik. Die Spieler um „Head of e-Soccer“ Chris Coskunmeric haben nach der Einweihung die Computertechnik sofort in Betrieb genommen und waren begeistert von der Qualität. Und auch unser Ältestenratsvorsitzende Jochen Grote war sofort mit Eifer dabei.

Die anwesenden Gäste konnten die Spiele im Nebenraum auf einer riesigen Leinwand und im angrenzenden Gastraum auf dem Fernseher verfolgen; sie trauten ihren Augen kaum, denn das Geschehen bei den virtuellen Fußballspielen war kaum von einem echten Fußballspiel zu unterscheiden. Am tollen Buffet wurde dann noch lange über die Zukunft von Komet und seiner Jugendarbeit diskutiert.

Bereits am 13. Juni 2018 wird in der „Players Lounge“ nun ein offenes Turnier im WM-Modus ausgetragen werden.

 

Zurück