Karate: idealer Ausgleich vom modernen Alltag

 

Der Allroundsport neu im Angebot bei Komet Blankenese

Karate ist eine japanische Kampfkunst, welche heutzutage zur allgemeinen Fitness, zur Selbstverteidigung, als Wettkampfsport oder als rein traditionelle Kampfkunst praktiziert wird. Aber ganz unerheblich davon, aus welcher Motivation dieser Sport ausgeübt wird, beansprucht Karate in hohem Maß Körper und Geist und bietet sich somit als idealer Ausgleichssport zum häufig herausfordernden hektischen Alltag an: Karate steigert das allgemeine Wohlbefinden, schult die eigene Körperwahrnehmung und bietet ein ausgewogenes Training für alle Muskelpartien. Beim Karate werden Verantwortungsbewusstsein gegenüber dem Lehrer, dem Trainingspartner und sich selbst gefördert. Zudem wird das optimale Verhältnis zwischen An- und Entspannung trainiert, was wiederum die Beweglichkeit, Schnelligkeit und Ausdauer steigert sowie den Abbau von eigenen Aggressionen begünstigt.

 „Karate für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren“ startet nach den Sommerferien als neues Angebot bei der FTSV Komet Blankenese.

Jugendliche, Frauen und Männer trainieren gemeinsam. Geleitet wird das Karatetraining von Helge Müller (49 J.), der Träger des 3. Dan JKF Wadokai* ist, den Sport seit über 30 Jahren betreibt und der regelmäßig zum Training bzw. zu Fortbildungen nach Japan reist.

*JKF Wadokai bzw. Wado-Ryu-Karate ist eine Stilrichtung des japanischen Karate, bei der ein Angriff nicht mit Kraft abgewehrt wird. Das Ziel ist es vielmehr, die Energie des Angriffs durch geschicktes Umlenken und Ausweichen ins Leere laufen zu lassen und anschließend oder gleichzeitig durch Hebel-, Tritt- oder Schlagtechniken zu kontern.

 

Zeit:     mittwochs 20:00 – 21:30 Uhr (Beginn am Mittwoch, 22.08.2018)

Ort:     Turnhalle der Elbkinder-Grundschule, Grotefendweg 20, 22589 Hamburg

 

Karatetrainer Helge Müller

Hebeltechniken als Bestandteil von Karate

Taisabaki — Ausweichen mit dem Körper

Zurück