04.04.2017 Tischtennis

Wegen der Sanierung der Gymnastikhalle in der Schule Iserbrook ziehen die Tischtennisgruppen teilweise um.

28.09.2018 Tischtennis

Ein dunkler Winterabend, nass und kalt, aber der Junge wollte doch unbedingt zum Training. Taxi Papa holte seinen Autoschlüssel.

Eine Stunde später saß der Vater, der seinen Sohn wieder abholen wollte, auf der Bank in der Halle und wartete, wartete, aber der Junior wollte noch nicht nach Hause.

Die Begeisterung des Sohnes beeindruckte den Vater. Er hatte auch mal Tischtennis gespielt, doch das war schon eine ganze Weile her. So entstand die Idee zur Gründung einer Elternmannschaft.
Schnell waren begeisterte Eltern gefunden, die ihre Fähigkeiten an den Platten testen wollten. Einige waren Ex-Profis, andere eher unerfahren, allerdings mit Feuer und Flamme dabei.

Am Montag, dem 2. Mai 2016 war es so weit: Hoch motivierte Eltern traten gegen ihre selbstbewussten Kinder in der großen Turnhalle an. Die Eltern oder die Kinder — wer mehr aufgeregt war, kann man nicht so genau sagen. Das Elternteam bestand aus drei Müttern und drei Vätern. Die Atmosphäre war sehr gut. Mit dem gerade geliehenen Schläger und mithilfe der gelernten Spielregeln kämpften die Erwachsenen um jeden Ball.
Bei manchem Topspin und Block erkannten die Kinder doch, dass die Eltern sportlicher waren, als sie gedacht hatten. Die Spiele waren spannend. Bei einem Spielstand von 14:14 kam der Papa deutlich mehr ins Schwitzen als der Sohn.
Nach fast zwei Stunden endete dieser gelungene, aufregende Abend mit einem klaren Sieg für die Schülermannschaft. Das Turnier, welches eines Tages wiederholt werden wird, hat allen viel Spaß bereitet. Mit den Trostpreisen gingen die Eltern mit ihren stolzen Kindern fröhlich nach Hause. Nun wissen wir ja, wer stärker ist ...

28.09.2018 Tischtennis

Tischtennis ist das schnellste Rückschlagspiel der Welt und seit 1988 olympische Disziplin.